Das betriebliche Know-how ist ein entscheidender Faktor für den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens. Mit dem Förderprogramm „Mittelstandsrichtlinie – Einführung einer Wissensbilanz“ können Sie beim Ausbau des betrieblichen Know-hows unterstützt werden. Durch eine Wissenbilanz fließen Analysen und Kenntnisse ein, welche das Erfahrungswissen der Mitarbeiter und die Kenntnisse betrieblicher Prozesse verbessern. Auch der Ausbau von strategischen Beziehungen zu Kunden und Partnern ist Bestandteil.

Das Förderprogramm unterstützt Unternehmen beim Aufbau eines unternehmeninternes Wissensmanagement.

Die Förderung kann für externe Beratungen, moderierte Workshops oder den Erwerb theoretischer Grundlagen verwendet werden.

Zuwendungsfähig sind Ausgaben für:
  • externe Beratung und Moderation von Workshops
  • projektspezifische Software und technische Realisierung
  • den Erwerb theoretischer Grundlagen zur Begleitung eines internen Wissensmanagementprojektes
Wer wird gefördert?

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) aus den Bereichen verarbeitenden Gewerbe, Handwerk, Handel, Dienstleistungen (mit Ausnahme Finanz-, Assekuranz-, Vermittlungs- und Beratungsdienstleistungen) und Beherbergungsgewerbe

Was wird gefördert?

Einführung einer Wissensbilanz als Managementinstrument z. B. für die Personalentwicklung und die Bewertung eines Unternehmens

Konditionen
Wissenbilanz

www.sab.sachsen.de

Weitere Informationen unter: PDF oder www.sab.sachsen.de

 

Sie wollen Ihr Unternehmen beraten lassen?

Melden Sie sich bei uns unter Kontakt